Kirche Bernstadt

Vorschaubild

Kirchgasse 3
02748 Bernstadt auf dem Eigen

Homepage: www.kirche-bernstadt.de

Öffnungszeiten:
Pfarrer Jonathan Hahn
Telefon: 035874 / 20809

Pfarramt Frau Kerstin Seidel
Telefon: 035874 / 20809
Fax: 035874 / 229527

Die evangelische Kirche entstand bereits um 1200 und wurde 1250 im spätromanischen Stil in Form eines Kreuzes umgebaut und vergrößert. Mit dem Turmbau und seiner barocken Haube (1700 - 1706) erhielt die Kirche ihr heutiges Aussehen. (Kirchturm-Höhe: 64 m)

 

Im Mai 1887 wurde der Kontrakt zum Bau einer Orgel durch die Kirchgemeinde Bernstadt mit der Fa. Eule Orgelbau Bautzen geschlossen. Zwei Jahre dauerte der Bau, im Januar 1889 erfolgte die Abnahme der Orgel durch Prof. Dr. Langer aus Dresden.Vom Klang her handelt es sich um eine romantische Orgel. Erbaut wurde
die Eule-Orgel 1889 als Opus 42, es handelte sich um eine System mit einer mechanischen Kegellade.

 

Die Orgel hat 1786 Pfeifen, davon sind 232 reine Holzpfeifen und 135 Zungenpfeifen. Die größte Pfeife hat ein Ausmaß von 4,80 m Länge, die kleinste nur 17 mm. Es gab insgesamt 4 Blasebälge, die jeweils 0,9 m³ Luftvolumen als Kastenbälge hatten. Diese sind noch vorhanden und sind funktionstüchtig. Jetzt wird die Luft durch ein Gebläse erzeugt, insgesamt 21 m³ Luft werden in einer Minute in die Orgel geblasen. Die Orgel hat 2 Manuale, ein Pedal und 32 Registerzüge, davon 29 klingende.

 

Es gibt noch 5 ähnliche Orgeln dieser Bauart und dieser Bauzeit. Nachdem nun die Rekonstruktion abgeschlossen wurde, kann man davon ausgehen, daß die Bernstädter Orgel die best erhaltenste ihrer Art ist, da sie fast  im Originalzustand aus dem Jahr 1887 erhalten wurde. Lediglich im April 1917 wurden einige Pros-
pektpfeifen für Kriegszwecke beschlagnahmt, welche aber 1926 durch neue Prospektpfeifen aus Zink ersetzt wurden. Die Orgel wurde von 1889 bis 1967 regelmäßig gepflegt. Von 1911 bis 1996 sind alle Orgelunterlagen
unserer Orgel beim Eule-Orgelbau Bautzen vorhanden.

 

Aufgrund des schlechten Bauzustandes der Kirche hat natürlich auch unsere Orgel in den letzten 40 Jahren stark gelitten. Es zeugte von Weitsicht der Bernstädter Kirchgemeinde und Freunde der Kirche, daß die Orgel als eindeutiges Denkmalsobjekt eingestuft wurde. So erfolgte die Rekonstruktion der Orgel in mehreren Abschnitten. Im Jahr 1998 wurde das Gewölbe über der Orgel neu geputzt, dann wurde sie komplett auseinander genommen und sämtliche Holzpfeifen gereinigt und mit Holzschutzmittel behandelt. Im Jahr 2000 wurde
durch die Fa. Eule-Orgelbau Bautzen die Orgel in der Mechanik in den grundlegenden Details überarbeitet und rekonstruiert. Am 9.September 2000, aus Anlaß des 750jährigen Bestehens bzw. Kirchenweihfestes der Evangelischen Kirche wurde die rekonstruierte Orgel erstmals wieder zum Erklingen gebracht. Nun sind neue Überlegungen möglich, wie man dieses schöne einmalige Instrument für eine breite Öffentlichkeit nutzen kann. Vielleicht könnten Orgelkonzerte auf dieser beeindruckenden romantischen Orgel zu einer festen kulturellen Tradition in der Evangelischen Kirche werden.Im Jahr 2009 konnte nunmehr auch der Platz um die Kirche komplett neugestaltet werden.